Pressemeldungen OZEANEUM

Neue Fische, Seesterne und Co. für die Kaltwasser-Aquarien / OZEANEUM-Tauchteam kehrt aus Norwegen zurück

  • OZEANEUM

Das Tauchteam des OZEANEUMs Stralsund ist von seiner zweiwöchigen Expedition an die nordnorwegische Küste vor Ålesund zurückgekehrt.

Die Tiere sind bereits gestern Nachmittag mit einem Spezialtransporter nach Stralsund auf die Hafeninsel gelangt. Das fünfköpfige Team hat u. a. verschiedene Arten von Seesternen, Fischen und Krebstieren für die Aquarien des OZEANEUMs gesammelt.

Höhepunkte waren die tiefen Tauchgänge bis auf 90 Meter zu besonderen Seesternarten. Während der 30-minütigen Grundzeit sammelte das Tauchteam u. a. Trollhummer und rote Sonnensterne. „Die anschließende Dekompressionszeit beim wieder Auftauchen verlangte uns über zwei Stunden Geduld und Nervenstärke im zehn Grad kalten Wasser des Nordatlantiks ab.“, so Henning May, Taucheinsatzleiter im OZEANEUM Stralsund.

Bevor es für die neuen Meerestiere in die Schaubecken des OZEANEUMs geht, müssen sie sich hinter den Kulissen an Futter, Salzgehalt und Temperatur im Aquarium gewöhnen. Die Zeit der Eingewöhnung kann je nach Art bis zu einige Wochen dauern.