Meer für Kinder

Lautes Rufen und Kinderlachen tönt durch die Ausstellung Meer für Kinder im OZEANEUM. Nachdem Sie bereits drei Ausstellungen und zwei Aquarien besucht haben, folgt ein weiterer Höhepunkt: eine Ausstellung auf dem Dach des Nordseeaquariums, die nur für Kinder konzipiert wurde. Nicht die Wissensvermittlung steht hier im Mittelpunkt, sondern der spielerische Umgang mit dem Thema Meer. Gerade die jungen Besucher sollen das Meer „begreifen“. Viele Sitzgelegenheiten und die große Dachterrasse bieten Ihnen die Möglichkeit sich zu erholen, während Ihre Kinder die verschiedenen Angebote der Ausstellung ausprobieren.

Bereits beim Betreten der Ausstellung können insbesondere kleinere Kinder sich austoben. Ein Klettergerüst mit Tierfiguren, die mit beweglichen Extremitäten ausgestattet sind, lädt zum Spielen ein und bildet einen ausgezeichneten Punkt, um ein paar Fotos zu machen. Verschiedene Demonstrationsaquarien sollen den Kindern die Scheu vor frei lebenden Tieren nehmen. So steht hier ein kreisrundes Aquarium mit einem Durchmesser von 2,90 Metern. Dieses Becken ist nach oben hin komplett offen, wodurch die Bewohner zum Greifen nah an der Wasseroberfläche erscheinen. Dennoch handelt es sich bei dem Rundbecken um ein Schaubecken und nicht um ein Streichelbecken. Das Anfassen löst bei den hier lebenden Tieren Stress aus und deshalb würde ihnen das Streicheln gar nicht gut tun.

Ein Erlebnisbereich darf natürlich in der Kinderausstellung nicht fehlen. Ein großes Stahlpodest, das sich an zwei Seiten zu einem Tiefseetunnel öffnet und dessen Oberseite ein „Forschungsdeck“ bildet, lädt zum Klettern und Kriechen ein. Das Thema des Tunnels ist „Geheimnisvolle Tiefsee“. Im Tiefseetunnel bekommen die jungen Entdecker seltene Einblicke in diesen fremden Lebensraum. Dabei erfahren sie, wie beschwerlich so ein Forscherleben sein kann. Es ist dunkel und eng wie in einem Tauchboot und der Blick nach draußen in eine geheimnisvolle Welt ist nur durch kleine, runde Bullaugen möglich.

Abgerundet wird das Angebot für Kinder durch eine Wasserspielstrecke und eine überdimensionale künstliche Seegraswiese auf der Dachterrasse. An der gemauerten Wasserspielstrecke können die Kinder Wasser pumpen und über verschiedene Becken und Kanäle mit Wehren und Kurbeln über die gesamte Anlage verteilen. Das übergroße Modell einer Seegraswiese lädt zum Hineinklettern ein. Wer beim Versteckspiel kurz verweilt und genauer hinsieht, entdeckt auch hier den einen oder anderen Meeresbewohner.